30 Tage kostenfreie Rücksendung

Menü

  • Mode
  • Kosmetik
  • Schmuck & Uhren
  • Haus & Wohnen
  • Kochen
  • Gesund & Vital
  • Münzen
  • Angebote
  • Live TV

Ratgeber-Übersicht > Beautyratgeber-Übersicht

Pigmentflecken im Gesicht entfernen

Viele Frauen haben mit dunklen Flecken auf ihrer Haut, der sogenannten Hyperpigmentierung, zu kämpfen und fragen sich, wie sie die unerwünschten Pigmentflecken im Gesicht entfernen können. Zwar lassen sich die Hautverfärbungen durch gut deckende Make-ups hervorragend kaschieren, noch besser ist es jedoch, sie gar nicht erst entstehen zu lassen. Mit ein paar einfachen Tricks, kann der Hyperpigmentierung vorgebeugt werden.

Was sind Pigmentflecken?

Pigmentflecken, häufig auch als Altersflecken bezeichnet, betreffen nicht nur Frauen ab 50. Auch jüngere Menschen können von der Hyperpigmentierung betroffen sein. Die Ursachen dafür sind vielfältig und haben nicht nur mit der Alterung der Haut, sondern auch mit hormonellen Veränderungen zu tun, die zum Beispiel in der Schwangerschaft oder durch die Einnahme der Pille auftreten können.
In Kombination mit UV-Strahlung kommt es dann zur Hyperpigmentierung im Gesicht oder auch an Händen oder Unterarmen. Eben an jenen Stellen, die am häufigsten dem Sonnenlicht ausgesetzt sind. Pigmentflecken sind in der Regel ungefährlich, sorgen jedoch für einen unregelmäßigen Teint. Deshalb ergibt sich die Frage, wie sich Pigmentflecken im Gesicht entfernen lassen bzw. wie sie verhindert werden können.

Pigmentflecken: So lässt sich die Entstehung dunkler Flecken vermeiden

UV-Schutz: Da Pigmentflecken durch UV-Strahlung entstehen, ist es empfehlenswert, das ganze Jahr über einen Sonnenschutz mit einem Lichtschutzfaktor von mindestens 30 zu tragen. Im Sommer sollte der Lichtschutzfaktor 50 betragen. Optimal wirkt der UV-Schutz in Kombination mit Zink, das die Haut mit wertvollen Mineralien versorgt. Wichtig: Der Sonnenschutz sollte nicht nur im Gesicht, sondern auch an Hals, Dekolleté, Armen und Händen aufgetragen werden, da diese Hautstellen verstärkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind.
Antioxidantien: Antioxidantien können zellschädigenden Prozessen im Körper und in der Haut entgegenwirken, freie Radikale bekämpfen und die Anzeichen vorzeitiger Hautalterung mindern. Zur Gruppe der bekanntesten Antioxidantien gehören Vitamin C, Vitamin E, Selen sowie sekundäre Pflanzenstoffe wie Beta-Carotin. Wer zur Hyperpigmentierung neigt, sollte daher zu Nahrungsmitteln und Pflegeprodukten greifen, die eine antioxidative Wirkung haben.

Beauty Routine: Inhaltsstoffe gegen Pigmentflecken

Wenn die Pigmentflecken bereits entstanden sind, ist es sinnvoll, regelmäßig Hautpflegeprodukte anzuwenden, die der Verfärbungen entgegenwirken. Sie können dazu beitragen, Pigmentflecken im Gesicht dauerhaft zu entfernen oder zumindest etwas verblassen zu lassen, da sie eine aufhellende Wirkung haben. Diese hoch effektiven Inhaltsstoffe sollten bei Pigmentflecken Teil der täglichen Beauty Routine sein:

Bakuchiol: Das natürliche Pflanzenextrakt Bakuchiol ist in seiner Wirkung stark mit Retinol vergleichbar und wirkt nicht nur gegen Fältchen, sondern auch gegen Pigmentflecken.
Niacinamid: Das Vitamin (B3) hemmt die Synthese von Melanin und ist daher ein wirkungsvolles Mittel, um Pigmentflecken im Gesicht zu entfernen. Der Nebeneffekt: Niacinamid ist antibakteriell und sorgt für ein klares, gesundes Hautbild.
Vitamin C: Die Ascorbinsäure wirkt entzündungshemmend und sorgt dafür, dass Rötungen und Pigmentflecken sichtbar zurückgehen. Praktisch: Auch Unreinheiten und Pickel heilen dank Vitamin C als Wirkstoff schneller ab.
Azelainsäure: Die Produktion von Melanin soll durch Azelainsäure verringert werden, wodurch weniger dunkle Flecken entstehen bzw. bereits vorhandene Flecken heller erscheinen.

Professionelle Behandlung: Pigmentflecken entfernen

Wer unter akuter Hyperpigmentierung leidet, sollte den Gang zum Hautarzt oder zur Kosmetikerin nicht scheuen, da es zahlreiche Möglichkeiten gibt, Pigmentflecken im Gesicht professionell entfernen zu lassen. Sei es durch eine Laserbehandlung oder durch ein chemisches Peeling, zum Beispiel mit Frucht-, Milch- oder Salizylsäure. Vor der Behandlung sollte jedoch eine ausführliche Hautanalyse gemacht werden und ein Beratungsgespräch stattfinden.

Häufig gestellte Fragen und Antworten zum Thema Pigmentflecken im Gesicht entfernen

Wie entstehen Pigmentflecken?

UV-Strahlung gilt als Hauptursache für Pigmentflecken, da das Sonnenlicht die Produktion von Melanin ankurbelt, welches die Haut vor Sonnenstrahlung schützt. Kommt es zu einer vermehrten Melaninproduktion, verfärbt sich die Haut. Dann entstehen dunkle Flecken.

Sind Pigmentflecken eine Frage des Alters?

Nicht unbedingt. Pigmentflecken, die häufig auch als Altersflecken bezeichnet werden, können auch jüngere Menschen betreffen. Hier treten sie meist in Kombination mit hormonellen Veränderungen auf.

Lassen sich Pigmentflecken im Gesicht dauerhaft entfernen?

Pigmentflecken dauerhaft verschwinden zu lassen, ist schwierig. Zwar gibt es effektive Wirkstoffkosmetik, die dunkle Hautverfärbungen aufhellen kann, besser ist es jedoch, Pigmentflecken vorzubeugen. Zum Beispiel durch das konsequente Auftragen eines UV-Schutzes - auch im Winter.

Sind Pigmentflecken gefährlich?

Nein, Pigmentflecken sind in der Regel ungefährlich.