30 Tage kostenfreie Rücksendung

Menü

  • Mode
  • Kosmetik
  • Schmuck & Uhren
  • Haus & Wohnen
  • Kochen
  • Gesund & Vital
  • Münzen
  • Angebote
  • Live TV

Dunkle Augenringe wegbekommen: Was hilft wirklich?

Stress, Schlafmangel, schlechte Ernährung - Augenringe können viele Ursachen haben. Auch genetische Komponenten oder das Alter spielen dabei eine Rolle. Da die Haut um die Augen bis zu sechsmal dünner ist, als die übrige Haut unseres Körpers, reichen oft schon kleinste Veränderungen, um dunkle Augenringe entstehen zu lassen. Mit ein paar einfachen, aber effektiven Beauty Hacks können Schatten, Schwellungen und Rötungen jedoch schnell gelindert und dunkle Augenringe wegbekommen werden.

So entstehen Augenringe

Zu den häufigsten Ursachen für Augenringe gehören Schlaf- und Feuchtigkeitsmangel. Aber auch eine vitamin- und mineralstoffarme Ernährung können Augenringen begünstigen. Ebenso wie Stress, Allergien, falsche Pflegeprodukte oder zu viel Bildschirmarbeit.

Weitere Gründe für dunkle Augenringe können sein:

● starker Alkohol-, Koffein oder Nikotinkonsum
● Eisenmangel
● Kollagenmangel
● übermäßige Pigmenteinlagerungen
● Gewichtsverlust
● UV-Einstrahlung
● Alterungsprozess
● Wassereinlagerungen
● zu hoher Salzkonsum

Das Problem: Augenringe lassen uns schnell müde, matt und erschöpft wirken. Damit unsere Augen wieder klar, frisch und strahlend aussehen, gibt es zwei Möglichkeiten, um unliebsame, dunkle Augenringe wegzubekommen: Augenringen vorbeugen oder sie kaschieren.


Augenringen vorbeugen

Wenn der morgendliche Blick in den Spiegel belastet, weil die Augenringe wieder einmal besonders ausgeprägt sind, ist es höchste Zeit, etwas dagegen zu tun. Das Beste ist, Augenringe gar nicht erst zu bekommen. Cremes, Seren oder Pads? Mit der passenden Beauty Routine und ein paar einfachen Alltagstipps kann es gelingen.

Sechs Tipps, wie Augenringe gar nicht erst entstehen:

1. Koffeinhaltige Pflegeprodukte verwenden
Koffein wirkt belebend und regt die Durchblutung an. Augenpflegeprodukte mit Koffein sind daher besonders wirksam gegen Augenringe. Wer sie in seine morgendliche Beauty Routine einbaut, hat bereits eine gute Basis geschaffen, um Augenringen vorzubeugen. Aber Achtung: einfach ganz viel Kaffee trinken, wirkt leider nicht!

2. Ausreichend schlafen
Es ist das Beauty Geheimnis schlecht hin: viel schlafen! Unsere Haut braucht den Schlaf, um sich zu regenerieren. Dafür sollten wir ihr genügend Zeit geben. Acht Stunden sind ideal. Gleichzeitig ist entscheidend, darauf zu achten, wie wir schlafen. Mit ausreichend frischer Luft, nicht zu warm und am besten mit dem Kopf leicht erhöht, um Schwellungen vorzubeugen, schaffen wir eine gute Schlafroutine.

3. Augenpartie kühlen
Kühlpads, Jaderoller, kalte Metalllöffel, Gurkenscheiben oder Teebeutel, zum Beispiel aus Grünem Tee - mit diesen einfachen Hausmittelchen lassen sich Schwellungen effektiv bekämpfen. Einfach einige Minuten auf den Augen ruhen lassen und die Augenpartie sieht wieder schön straff und frisch aus.

4. Viel trinken
Feuchtigkeit ist das A und O für schöne Haut. Für einen strahlenden Augenaufschlag sollten wir also immer auf ausreichend Flüssigkeitszufuhr achten. Die tägliche Trinkmenge ist sehr individuell und von vielen Faktoren abhängig. Es gibt jedoch eine Faustregel, die besagt, dass 30 ml Wasser pro Kilogramm Körpergewicht täglich eine gute Menge sind. Zusätzlich können wir feuchtigkeitsspendende Pflegeprodukte verwenden, um Augenringen vorzubeugen.

5. Regelmäßig Augenpatches verwenden
Wer der zarten Haut um die Augen zusätzlich etwas Gutes tun will, kann 1-2 Mal pro Woche Augenpatches verwenden. Die pflegenden Inhaltsstoffe verleihen der Augenpartie einen Frischekick und lassen sie straffer wirken. Der ultimative SOS-Tipp bei durchwachten Nächten! Einfach einige Minuten einwirken lassen und die Augen sehen deutlich wacher aus.

6. Weniger Salz essen
Übermäßiger Salzkonsum kann zu Wassereinlagerungen führen, die insbesondere rund um die Augen Schwellungen verursachen können. Wer unter starken Augenringen leidet, sollte daher weniger Salz essen und auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten. Das beugt nicht nur Schwellungen vor, sondern trägt auch zu einem gesünderen Lebensstil bei.

Dunkle Augenringe wegbekommen: So lassen sie sich kaschieren

Wenn die Augenringe bereits entstanden sind, lassen sie sich schnell und einfach kaschieren. Dafür braucht es kein aufwendiges Make-up. Oft reicht schon ein Concealer, um die Augenpartie wacher und frischer aussehen zu lassen. Dabei sollte es sich idealerweise um einen Flüssig-Concealer handeln, da er die feine Haut um die Augen zusätzlich mit Feuchtigkeit versorgt und Falten vorbeugt. Der Concealer sollte außerdem immer einen Ton heller sein, als der eigentlich Hautton.

Häufig gestellte Fragen und Antworten zum Thema dunkle Augenringe wegbekommen

Wie entstehen dunkle Augenringe?

Schlafmangel ist tatsächlich einer der häufigsten Gründe für eine dunkel erscheinende Partie unter den Augen. Zu wenig Feuchtigkeit, Stress, eine Ernährung mit zu wenigen Vitaminen und Mineralien können Augenringen ebenfalls begünstigen.

Welche Inhaltsstoffe helfen gegen Augenringe?

Besonders Koffein wirkt auf die zarte Haut rund um unsere Augen belebend, außerdem regt es die Durchblutung an und strafft.

Welche Tipps können Augenringen vorbeugen?

Es sind simple Tipps, die effektiv wirken: Wir sollten ausreichen schlafen, viel trinken und unsere empfindliche Augenpartie gut pflegen. Eine salzarme, gesunde Ernährung kann ebenfalls helfen, Augenringen vorzubeugen.