30 Tage kostenfreie Rücksendung

Menü

  • Mode
  • Kosmetik
  • Schmuck & Uhren
  • Haus & Wohnen
  • Kochen
  • Gesund & Vital
  • Münzen
  • Angebote
  • Live TV

Beachwaves stylen – easy über Nacht, mit dem Glätteisen oder Lockenstab!


Beachwaves
– was bedeutet das eigentlich? Gemeint sind lässige Wellen, die aussehen, wie von der Sonne getrocknet, frisch nach einem Bad im Meerwasser – fürs Finish sorgt die salzige Luft. Mit dieser Kombination gelingt der perfekte Sommer Hairstyle ganz nebenbei und wirkt nie zu gemacht, sondern eher zufällig und sehr natural. Natürlich wollen wir diese Frisur nicht nur an Sommertagen am Meer, sondern auch im Alltag. Wir kennen die besten Tipps, wie Beachwaves gelingen – auch ganz ohne Beach.

Beachwaves mit dem Lockenstab

1. Ein Seasaltspray gibt deinen Haaren etwas mehr Griffigkeit, quasi als Ersatz für Salzwasser und Meeresluft. Es lohnt sich außerdem, die Haare nicht frisch gewaschen zu stylen, sie könnten sonst zu weich sein.
2. Bei einem Lockenstab ist Hitze im Spiel, ein Schutzspray ist dabei ein Must.
3. Nun die Haare gut durchkämmen und die oberen Haar Partien mit Haarklammern wegstecken.
4. Zunächst die unteren Haare mit dem Lockenstab formen. Sollen die Haare später offen getragen werden, muss gar nicht so regelmäßig und ordentlich gearbeitet werden. Der Look soll ja etwas „messy“ also unordentlich werden. Schmale Strähnen nehmen und nach und nach um den Lockenstab legen. Für einen modernen Look die Spitzen auslassen.
5. Die oberen Haarpartien in schmaleren Strähnen stylen, auch hier die Spitzen auslassen. Wer den Look besonders lässig haben will, kann auch unterschiedlich breite Strähnen nehmen.
6. Nachdem alle Strähnen in Wellen gelegt wurden, die Haare auskühlen lassen und anschließend mit den Fingern durchgehen. Et voilá!

Beachwaves über Nacht

1. Das frisch gewaschene Haar leicht anföhnen und etwas Trockenshampoo in die Ansätze geben. Dies gibt Struktur und Volumen. Die nassen Längen mit Sea-Salt Spray einsprühen für mehr Griffigkeit.
2. Nun einzelne, schmale Haarsträhnen ineinander eindrehen und in einen kleinen Dutt drehen. Der Dutt sollte möglichst oben am Kopf sein, damit er in der Nacht nicht stört. Nun alle Strähnen in kleine Dutts drehen und feststecken.
3. Nun trocknen die Haare über Nacht. Am Morgen kann bei Bedarf noch mal kurz angeföhnt werden, anschließend auskühlen lassen und die kleinen Dutts öffnen.
4. Fertig ist ein sehr lässiger, welliger Look, der mit einem Hauch Haarspray als Finish noch länger hält.
5. Noch eine Idee für Beachwaves über Nacht und ganz ohne Hitze zeigt uns Sonja in ihrem Video Tutorial.

Beachwaves mit dem Glätteisen


1. Das Styling mit dem Glätteisen gelingt ähnlich easy wie mit dem Lockenstab. Die Haare sollten ganz trocken sein und am besten nicht frisch gewaschen.
2. Die richtige Vorbereitung ist auch mit dem Glätteisen super wichtig. Ein Hitzeschutzspray schützt, ein Sea Salt Spray gibt Textur.
3. Die obere Haarpartie mit einer Klammer am Oberkopf feststecken. Nun mit den unteren Haaren beginnen und Strähne für Strähne stylen.
4. Die einzelne Strähne ins Glätteisen klemmen und mit einer 360 Grad Drehung in einer Bewegung durchziehen. Für einen besonders modernen Look die Strähne nicht ganz bis zu den Spitzen durchziehen. Achtung: Die Drehung sollte immer vom Gesicht weg erfolgen.
5. Nachdem die unteren Haare gestylt wurden, mit dem oberen Teil weitermachen.
6. Zum Schluss die Haare auskühlen lassen und mit den Fingern durchgehen für einen lässig-lockeren Look!

Häufig gestellte Fragen und Antworten zum Thema Beachwaves

Was sind Beachwaves?

Lässige Wellen wie frisch vom Strand. Wir alle kennen es: Ein kleines Bad im Mittelmeer oder der rauen Nordsee, danach die Haare in der Sonne trocknen lassen, die salzige Brise am Meer sorgt fürs Finish. Ganz plötzlich haben wir den perfekten Look mit leichten Wellen, einer lässige Haarstruktur und einem voluminösen Ansatz, ein bisschen messy und nie zu perfekt. Wer sich genau diesen Look auch ohne Strand wünscht, hat verschiedene Möglichkeiten: Mit Glätteisen, Lockenstab oder ganz easy über Nacht gelingen Beachwaves kinderleicht.

Welche Produkte werden für Beachwaves benötigt?

Für perfekt lässige Beachwaves sind wenige Produkte nötig. Ein Sea Salt Spray gibt Textur und Struktur und ahmt quasi Salzwasser und Meeresbrise nach. Wer die Beachwaves im frisch gewaschenen Haar stylen will, kann etwas Trockenshampoo in den Ansatz geben für mehr Griffigkeit und Volumen. Wird für die Wellen ein Glätteisen oder ein Lockenstab verwendet, ist ein Hitzespray wichtig.

Wie gelingen Beachwaves am besten?

Es gibt verschiedene Optionen, lässige Beachwaves zu stylen. Über Nacht die Haare einzudrehen und so trocknen zu lassen, ist besonders schonend fürs Haar. Schneller funktioniert das Styling mit einem Lockenstab oder einem Glätteisen. Beim Styling mit Hitze sollte als Vorbereitung der Haare ein Hitzeschutzspray verwendet werden.

Welche Geräte eignen sich für das Styling von Beachwaves?

Lässige Wellen wie nach einem Tag am Strand lassen sich sowohl mit einem schmalen Glätteisen als auch mit einem Lockenstab stylen. Beide Varianten gelingen easy und schnell.