30 Tage kostenfreie Rücksendung

Menü

  • Mode
  • Kosmetik
  • Schmuck & Uhren
  • Haus & Wohnen
  • Kochen
  • Gesund & Vital
  • Münzen
  • Angebote
  • Live TV

Vitamin C in der Haut Pflege: 6 Insider Tipps zur richtigen Anwendung

Vitamin C gilt als eines der wichtigsten VitaVitamin C in der Haut Pflege: 6 Insider Tipps zur richtigen Anwendungmine, um unser Immunsystem zu stärken. Beauty Insidern längst bekannt: Die effektive Wirkung von Vitamin C für unsere Haut, die auch wissenschaftlich erwiesen wurde. Vitamin C sollte deshalb unbedingt Teil unserer täglichen Skincare Routine sein. Gerade beim Thema Anti Aging kann Vitamin C, richtig angewendet, ein Gamechanger sein. Pigmentflecken, sonnenbedingte Hautschäden, Akne – alles Probleme, bei denen es uns als kosmetischer Wirkstoff helfen kann. Vitamin C ist dabei für beinahe jeden Hauttyp geeignet, aber auch hier gilt es, die richtige Anwendung zu beachten. Wir haben wichtige Tipps zusammengetragen.

Beauty-Liebling: So wirkt Vitamin C in der Hautpflege

Vitamin C gegen Falten: Unsere Haut wird gestützt durch ein Kollagennetz. Die natürliche Kollagenproduktion lässt jedoch über die Jahre nach, das Gerüst wird weniger stabil. Es bilden sich Falten, die Haut verliert an Spannkraft. Genau hier kann Vitamin C helfen. Es regt die Kollagenneubildung nachweislich an, stützt das Kollagengerüst. Einen weiteren Einfluss auf die vorzeitige Alterung unserer Haut haben sonnenbedingte Hautschäden. Vitamin C kann vor neuen Sonnenschäden schützen (immer in Kombination mit SPF) und bereits bestehende reparieren.

Vitamin C gegen Pigmentflecken: Vitamin C kann die Haut einerseits vor Hautschäden schützen, die durch UV-Strahlung ausgelöst werden. Andererseits gleicht es unseren Hautton aus, es wirkt aufhellend. Eine Eigenschaft, die nicht nur gegen bestehende Pigmentflecken, sondern auch das Erscheinungsbild von Pickelmalen verbessern kann. Studien haben bewiesen, dass Vitamin C die Melaninbildung zusätzlich hemmt und so dem Auftreten von Altersflecken entgegenwirken kann.

Vitamin C gegen Akne: Vitamin C in der Hautpflege wirkt entzündungshemmend und hilft der Haut bei der Wundheilung. Diese Eigenschaften sind sehr hilfreich bei Akne. Pickel sind winzig kleine Entzündungen der Haut, die mit Unterstützung von Vitamin C schneller abheilen können. Die Eigenschaft, dass Vitamin C unsere natürliche Hautbarriere stärken kann, wirkt sich ebenfalls positiv bei Akne aus. Die sowieso schon gereizte Haut wird nicht zusätzlich belastet.

Vitamin schützt gesunde Hautzellen: Freie Radikale können unsere Hautzellen schädigen. Dies führt langfristig zu fahler Haut, der Spannkraft und Elastizität fehlt. Vitamin C wirkt dagegen als besonders starkes Antioxidans, es verhindert den chemischen Prozess einer Oxidation und somit die Zellschädigung.

7 Tipps: Vitamin C für die Haut richtig anwenden

1. Vitamin C für empfindliche Haut:

Sogar für gereizte und empfindliche Haut ist Vitamin C geeignet. Wichtig ist es, das richtige Produkt zu finden. Anstelle eines hoch dosierten Serums mit reiner Ascorbinsäure ist bei empfindlicher Haut eine Creme mit Vitamin C die richtige Wahl. Auch für trockene Haut ist der Inhaltsstoff in Verbindung mit Ceramiden und Lipiden innerhalb einer Creme verträglicher. Die Vitamin C Formen Magnesium-Ascorbyl-Phosphat und Sodium Ascorbyl Phosphat gelten für empfindliche Haut als am besten geeignet. Sie haben pH-Wert von 7 und sind somit sehr sanft in der Hautpflege.

2. Vitamin C am Morgen anwenden:

Vitamin C als Vitamin kann unserer Haut über den Tag antioxidativen Schutz bieten. Dies sollte unbedingt in Kombination mit einem hohen SPF-Schutz erfolgen. Gemeinsam eine bewiesene Instanz im Kampf gegen vorzeitige Hautalterung.

3. Die richtige Konzentration von Vitamin C:

Möchten wir Vitamin C in unsere Hautpflege integieren, sollten wir mit geringen Prozentzahlen Vitamin C starten und uns langsam steigern. Eine Konzentration von mehr als 20 % ist nicht gut verträglich und daher nicht zu empfehlen.

4. Vitamin C Creme:

Eine gut formulierte Creme kann Vitamine sehr gut in unsere Haut transportieren. In Cremes kann reine Ascorbinsäure nicht verwendet werden, sondern ausschließlich Vitamin-C Derivate. Cremes sind geeignet für eine tägliche, hochwirksame und sehr verträgliche Anwendung, sie sind außerdem sehr gut haltbar. Ein wichtiger Aspekt, denn Vitamin C ist generell lichtempfindlich und kann in Verbindung mit Sauerstoff an Wirkfähigkeit einbüßen.

5. Vitamin Serum oder Booster:

Seren sind tiefenwirksam und intensiv. An Seren oder Booster Produkte mit reinem Vitamin C sollte sich die Haut langsam gewöhnen. Achtung: Reines Vitamin C reagiert empfindlich auf Sauerstoff und Licht, die Aufbewahrung sollte eine besondere Beachtung finden.

6. Achtung pH-Wert:

Reines Vitamin C taucht als Ascorbic Acid auf der Inhaltsliste von Beauty Produkten vor, an den sauren pH-Wert muss sich die Haut langsam gewöhnen.

7. Kombination mit AHA- und BHA-Peelings vermeiden:

Um die Wirkung von Vitamin C nicht aufzuheben, sollten Produkte nicht mit AHA- und BHA-Peelings kombiniert werden. Der pH-Wert kann sich bei gemeinsamer Anwendung verändern, Reizungen und Rötungen können entstehen. Außerdem schwierig: die Kombination mit Retinol. Hier bietet es sich an, Retinol am Abend und Vitamin C am Morgen zu verwenden. Mit Niacinamiden und anderen Vitaminen kann Vitamin C allerdings zusammen gut und effektiv wirken.

Häufig gestellte Fragen und Antworten zum Thema Vitamin C

Bietet Vitamin C als Hautpflege Sonnenschutz?

Vitamin C hat eine photoprotektiven Wirkung, kann deshalb vor Sonnenschäden schützen. Als wirksamer Sonnenschutz kann jedoch nur ein SPF Produkt vor UVA- und UVB-Strahlen schützen. Eine Kombination von Vitamin C mit Sonnenschutzprodukten ist zu empfehlen, um vorzeitiger Hautalterung entgegenzuwirken.

Genügt es nicht, Vitamin C über die Nahrung aufzunehmen für eine schöne Haut?

Nein, leider hat Vitamin C, welches wir durch Obst und Gemüse in unserem Körper aufnehmen, keinen positiven Effekt auf unsere Haut. Unser Körper wird über das Blut mit Vitamin C versorgt, in die oberen Schichten unserer Haut kann so es nicht gelangen.

Hilft Vitamin C gegen Akne?

Vitamin C hat einen entzündungshemmenden Effekt, es fördert außerdem die Wundheilung. Zudem stärkt Vitamin C unsere Hautschutzbarriere, Schadstoffe können die Akne-geplagte Haut nicht zusätzlich reizen, sie kann schneller heilen.

Welches Vitamin C Serum bei empfindlicher Haut?

Vitamin C innerhalb einer gut formulierten Tagescreme gilt als verträglicher, als reines Vitamin C oder ein hoch konzentriertes Serum. Für empfindliche Haut sind Vitamin C Cremes eine leichtverträgliche Wahl, mit der sich dennoch wirksam Effekte erzielen lassen.