Sicher bestellen

Gebührenfreie Hotline 0800 29 888 88

30 Tage kostenfreie Rücksendung

Tagesaktuelle Angebote

    Menü

    • Mode
    • Kosmetik
    • Schmuck & Uhren
    • Haus & Wohnen
    • Kochen
    • Gesund & Vital
    • Münzen
    • Angebote
    • Weihnachten
    • Live TV
    german flag icon

    Willkommen bei HSE

    Sie befinden sich auf der deutschen Seite von HSE. Für Lieferungen in Ihre Region wechseln Sie bitte die Landeseinstellung:


    Old browser

    Ihr Browser ist veraltet – Shop‑Funktionen evtl. eingeschränkt

    Sie verwenden noch den Internet Explorer.
    Die Verwendung wird von Microsoft nicht mehr empfohlen.
    Sie verwenden eine ältere, unsichere Version des Safari Browsers.
    Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen.

    Bitte benutzen Sie deshalb einen aktuellen Browser, wie Google Chrome, Mozilla Firefox, Safari oder Microsoft Edge - für mehr Sicherheit, Geschwindigkeit und Komfort in unserem Online-Shop.
    Alternativ können Sie jederzeit telefonisch bestellen, unter 0800 29 888 88 (gebührenfrei).

    Ratgeber-Übersicht

    Schmuck aufbewahren: 7 Tipps für die Lagerung von Gold, Silber und Co.

    Diamonds are a girls best friend – wir lieben alles was funkelt und glänzt! Hochwertige Diamanten, treue Begleiter aus Gold und Silber, angesagter Modeschmuck, luxuriöse Perlen – Schmuckvorlieben sind ganz individuell, dennoch liegen uns die feinen Lieblingsstücke am Herzen. Damit Ketten, Ringe und Co. lange schön bleiben und wir natürlich den Überblick behalten, ist die richtige Aufbewahrung von Schmuck sehr wichtig. Wir haben viele Tipps und Ideen zusammengefasst:

    Schmuckaufbewahrung: darum ist die richtige Lagerung wichtig

    Es gibt zwei wichtige Gründe, warum wir uns um die richtige Aufbewahrung von Schmuck kümmern sollten. Einerseits können wir so eine maximale Haltbarkeit erreichen, anderseits eine Übersicht erhalten, welche Schmuckstücke sich in unserem Besitz befinden. Die richtige Aufbewahrung schützt unseren Schmuck vor Licht, Schmutz, Staub, Kratzern und sorgt für Ordnung.

    • Direkten Lichteinfluss vermeiden: Sonneneinstrahlung kann Teile unseres Schmucks verblassen lassen. Gerade Edelsteine reagieren empfindlich bei direktem Lichteinfluss.
    • Luftdicht lagern: Metalle können mit Sauerstoff reagieren, es kann zu Verfärbungen kommen.
    • Vor Schmutz schützen: Staub, Luftpartikel, Haarspray etc. – jegliche Art Schmutz kann sich auch dann an unserem Schmuck festsetzen, während wir ihn nicht tragen.
    • Vor Feuchtigkeit schützen: Im Badezimmer herrscht die meiste Zeit eine erhöhte Luftfeuchtigkeit, kein guter Ort für Perlen, Edelsteine und Co.. Übrigens gerade Modeschmuck ist besonders anfällig.
    • Vor Kratzern schützen: Lagern wir verschiedenen Schmuck gemeinsam in einem Beutel, reiben die Teile immer wieder gegeneinander, es kann zu Kratzern kommen.
    • Übersicht behalten: Ordnung zu halten, ist immer eine gute Idee, bei Schmuck besonders. So gelingt das Styling für den Alltag und für besondere Anlässe viel leichter.

    7 Tipps zur Aufbewahrung von Schmuck

    Ständig fehlt ein Ohrring, die zarten Goldketten sind verknotet oder wir haben schon wieder unseren Verlobungsring verlegt. Wir haben 7 Tipps zusammengefasst, um genau dies zu vermeiden.

    1. Ein spezieller Ort: Die Ringe, die wir täglich tragen, liegen oft am Waschbecken in der Küche, die Ohrringe auf dem Schälchen am Nachttisch, die Lieblingskette irgendwo im Bad – um zu vermeiden, dass unser Schmuck verloren geht, sollten wir einen Ort zur Aufbewahrung festlegen und ihn nur dort lagern.
    2. Schmuckkoffer: Spezielle Koffer bieten genügend Platz, für verschiedene Schmuckarten konzipierte Fächer und kleine Schubladen. So gelingt selbst bei einer großen Auswahl eine maximale Übersicht, Ordnung und Schutz unserer Lieblingsstücke. Hier lassen sich auch Edelmetallarten voneinander trennen.
    3. Sortierung: Schmuck bringt unsere liebsten Looks auf den Punkt, egal ob für den Alltag, Freizeit, Job oder für besondere Anlässe. Sortieren wir den Schmuck in unserer Schatulle oder unserem Schmuckkoffer thematisch, gelingt das Styling noch einfacher. Dies kann sowohl in Kategorien wie Silberschmuck, Goldschmuck und Modeschmuck erfolgen oder nach Look, z.B. Statement Pieces und schlichte Accessoires.
    4. Vorsicht auch unterwegs und auf Reisen: Beim Arztbesuch, im Fitnessstudio oder beim Friseur – manchmal nehmen wir im Alltag unseren Schmuck unterwegs ab. Bloß nicht einfach in die Tasche werfen, lieber vorbereitet sein und die zarten Teile einzeln in kleinen Beutelchen verstauen. Für eine Reise lohnt es sich, auf ein spezielles Reiseetui für Schmuck zu setzen. Übersichtlich wie ein Schmuckkoffer im Kleinformat lässt sich das Geschmeide sicher, sortiert und geschützt transportieren.
    5. Ringen eine Pause gönnen! Ringe sind im Alltag wohl den meisten äußeren Einflüssen ausgesetzt. Kosmetik, Händewaschen, Arbeiten im Haushalt, Kochen und Co. – sie verschmutzen besonders leicht und können beim Tragen kaum geschützt werden, so sind Kratzer an der Tagesordnung. Umso wichtiger, dass sie in der Zeit, in der wir sie nicht tragen, sie gut und geschützt aufbewahrt werden. In Schmuckkoffern gibt es spezielle, häufig gepolsterte Fächer. Dort reingesteckt kommen sie nicht mit anderem Schmuck in Berührung.
    6. Regelmäßig reinigen: Damit unsere Schmuck lange schön und möglichst makellos bleibt, sollte er regelmäßig gereinigt und dann sauber und trocken aufbewahrt werden. Hier haben wir zu diesem Thema einiges zusammengefasst.
    7. Schmuckständer: Unempfindliche Schmuckstücke und Uhren lassen sich auch auf einem Schmuckständer aufbewahren. Ein Blickfang in der Wohnung und besonders praktisch für Ketten. Durch die Aufhängung können sie sich weniger leicht verknoten. Solche Schmuckständer lassen sich auch passend zum Interior selber machen. In unserem Video zeigen wir, wie dies ganz easy gelingt. Schmuck und Uhren aus Edelstahl oder Keramik sind unempfindlich und lassen sich auf einem Schmuckständer gut aufbewahren.

    Häufig gestellte Fragen und Antworten

    Wie sollte Schmuck aufbewahrt werden?

    Hochwertiger Echtschmuck, aber auch empfindlicher Modeschmuck sollte möglichst sortiert, getrennt voneinander, trocken, licht- und luftgeschützt aufbewahrt werden. Dies gelingt besonders gut in Schmuckkoffern mit vielen verschiedenen Fächern.

    Wo Schmuck am besten aufbewahren?

    Spezielle Schmuckkoffer und Schatullen gewährleisten eine trockene Aufbewahrung ohne Lichteinstrahlung und geschützt vor Staub, Luft und anderen äußeren Einflüssen. An Orten wie dem Badezimmer kann unser Schmuck Faktoren wie Feuchtigkeit ausgeliefert sein, dies kann die Haltbarkeit beeinträchtigen.

    Welche Vorteile haben Schmuckkoffer?

    Viele spezielle Fächer und kleine Schubladen ermöglichen eine sehr übersichtliche Aufbewahrung. Der Schmuck kann getrennt voneinander organisiert werden, so bleibt er länger makellos, es können keine Kratzer entstehen. Außerdem schützt ein Koffer vor äußeren Einflüssen wie Luft, Schmutz und Licht.