30 Tage kostenfreie Rücksendung

Menü

  • Mode
  • Kosmetik
  • Schmuck & Uhren
  • Haus & Wohnen
  • Kochen
  • Gesund & Vital
  • Münzen
  • Angebote
  • Live TV

Kaschmir waschen & pflegen: 6 Tipps für Strick Lieblinge

Kaschmir – das ist purer, wärmender Luxus auf der Haut. Kaschmir gehört zu den hochwertigsten Wollarten überhaupt, der weiche-flauschige Griff sorgt für den unvergleichlichen Kuschelfaktor. Gewonnen wird die feine Wolle aus dem Unterhaar der Kaschmirziegen. Dieses wird ausgekämmt, um die weichen Fasern zu gewinnen. Edle Mäntel aus Kaschmir, locker-gestrickte Pullover, umhüllende Decken, schmeichelnde Accessoires – Kaschmir ist ein zeitloses Modethema und sogar saisonunabhängig. Ein lässig-fallender Cardigan aus sogenanntem Sommerkaschmir passt perfekt zu leichten Teilen wie Röcken und Kleidern und wärmt uns an lauen Sommerabenden. Generell gilt bei Naturfasern, dass sie außergewöhnliche Eigenschaften haben. Während Kaschmir im Winter wärmt, fühlt es sich bei höheren Temperaturen kühl an auf der Haut.
Damit uns Lieblingsstücke aus Kaschmir lange begleiten, sollten einige Pflegetipps beachtet werden. Wer Angst hat, die hochpreisigen Stücke zu ruinieren, kann beruhigt sein: Kaschmir waschen, pflegen und hegen ist leichter als vielleicht gedacht. Ein gut gepflegtes Teil kann ein Leben lang halten und ist deshalb auch ein kleines Invest wert.

1. Pilling – wie gehen wir mit den ungewollten Knötchen um?

Pilling, also die kleinen Knötchen an Pullovern und Strickjacken, ist ganz normal und nicht unbedingt ein Zeichen schlechter Qualität. Es ist quasi ein Überschuss an Fasern. Auch hochwertiger Strick aus Kaschmir pillt. Nach 2 - 3 Wäschen erübrigt sich das gröbste Pilling meist von alleine. Entfernen lassen sich die kleinen Knötchen am besten nach dem Waschen. Bei glattem Strick ist ein elektrischer, hochwertiger Fusselrasierer perfekt. Bei groben Strickmustern oder geripptem Strick sollten die Knötchen mit einem speziellen Kaschmir Kamm entfernt werden.

2. Kaschmir lüften!

Kaschmir sollte wirklich selten gewaschen werden. Die einfache Formel lautet: Tragen, Lüften, Ruhen, Tragen. Kaschmir einfach nach dem Tragen an der frischen Luft lüften lassen, danach ist ein Tag Ruhe für das feine Stück ratsam. Die kleinen Härchen, die für den kuscheligen Flausch sorgen, können sich „erholen“, also wieder aufstellen. Naturmaterialien wie Kaschmir besitzen sehr smarte Eigenschaften. So ist die Wolle antibakteriell, hypoallergen und selbstreinigend. Lüften und Ruhe ist daher wirklich wirksam und kann die nächste Wäsche herauszögen.

3. Kaschmir waschen – mit der Hand oder ab in die Maschine?

Es ist ein Mythos, dass Kaschmir nur mit der Hand gewaschen werden sollte. Denn: Moderne Maschinen haben perfekt austangierte Wollwaschgänge, die Wollteile werden ganz sanft gereinigt. Die Bewegungen der Maschine ähneln bei diesen Programmen eher einem leichten Wiegen. Wassermenge und –temperatur sind genau ausjustiert. Dies ist oft mit der Hand gar nicht so möglich, oft gehen wir nicht sanft genug mit den Kaschmirteilen um. Also: Kaschmir kann nicht nur, Kaschmir sollte unbedingt in die Waschmaschine, aber bitte auf maximal 20 - 30 Grad und im Handwaschgang, bzw. einem speziellen Wollwaschgang. Zum Kaschmirwaschen ist ein flüssiges Wollwaschmittel oder ein spezielles Kaschmir Shampoo die richtige Wahl.

4. Bitte hinlegen – Kaschmir sanft trocknen!

Kaschmir gehört nicht zum Trocknen in den Trockner, aber direkt nach dem Waschen können die Wollteile auf KALTSTUFE einige Runden im Trockner drehen. Die Luft sorgt dafür, dass die Fasern weich bleiben, Strickmuster behalten so länger ihre Form. Danach die Teile flach auf einem Handtuch auslegen und im Liegen vollständig trocknen lassen. Für ein besonders glattes Ergebnis können Pullis, Strickjacken und Co. leicht gedämpft werden. Bitte auch zum Glätten nur niedrige Temperaturen verwenden!

5. Sleep well: Lieblinge aus Kaschmir richtig lagern!

Kaschmirpullover brauchen ein bisschen Liebe. Unsere Wintermodelle lagern wir am besten trocken und kühl. Am wichtigsten: sie niemals aufhängen, sondern liegend lagern.

Häufig gestellte Fragen und Antworten

Welches Waschmittel für Kaschmir verwenden?

Ein Vollwaschmittel ist für feine Teile aus Kaschmir
nicht geeignet. Ein flüssiges Wollwaschmittel oder ein spezielles Kaschmir
Shampoo ist hingegen die bessere Wahl für die empfindlichen Fasern.

Bei wie viel Grad sollte Kaschmir gewaschen werden?

Kaschmirfasern sind empfindlich. Eine Wassertemperatur
von 20 Grad ist ideal.

Lässt sich Kaschmir in der Maschine waschen?

Ja, moderne Maschinen haben sehr gute Wollwaschgänge, die speziell für feine Fasern
ausgerichtet sind. Sie wiegen die Strickteile vorsichtig. Eine Handwäsche ist
oft gar nicht mal so sanft, wie gedacht. Zu festes Auswringen und Kneten kann
den Teilen schaden, außerdem empfinden wir eventuell die Temperatur subjektiv
als gar nicht so warm, wie sie tatsächlich ist.