30 Tage kostenfreie Rücksendung

Menü

  • Mode
  • Kosmetik
  • Schmuck & Uhren
  • Haus & Wohnen
  • Kochen
  • Gesund & Vital
  • Münzen
  • Angebote
  • Live TV

Skinny Jeans stylen und kombinieren: Der Jeans Fit Guide

Jeans sind absolute Klassiker in unserer Garderobe – ob casual mit Shirt und Sneakern, businesstauglich mit Pumps und Blazer oder elegant zu Stiefeletten und Kaschmir-Pullover... Die unendlich vielen Styling-Möglichkeiten machen Jeans zu unserem liebsten Kleidungsstück und zu einem wahren Essential. Eine echte Lieblingsjeans begleitet uns am besten viele Jahre und wir verbinden mit ihr schönste Erinnerungen. Welche Jeans das Potenzial hat zum absoluten Favoriten zu werden, hängt auch vom Schnitt ab. Natürlich tragen wir zu unterschiedlichen Anlässen gerne verschiedene Fits. Oft verabschieden wir eine gewisse Zeit sogar ganz von einem bestimmten Schnitt, aber: Meist gibt es nur eine Passform, die wir wirklich lieben und der uns einfach am besten steht. Ein Glück, dass Jeanstrends heute gar nicht mehr genau abzugrenzen sind. Eine Schlagjeans ist längst ein Klassiker, der heutzutage immer geht. Genauso ist es bei der Skinny Jeans, unserem schmalen Lieblingsstück, dem wir uns in dieser Hommage gerne widmen.

Die Definition und Geschichte: Skinny Jeans

Wie der Name es schon sagt: Die Skinny Jeans sitzt so eng wie eine zweite Haut. Der sehr schmale Schnitt reicht vom Bund über den gesamten Beinverlauf. Während es in den 2000er-Jahren als schick galt, einen tiefen Hosenbund zu tragen, sind heute vor allem Skinny Jeans mit High-Waist angesagt, also einer hohen Leibhöhe.
Die Story der Jeans ist lang und fester Bestandteil der Modegeschichte des 19. Jahrhunderts, kaum ein anderes Kleidungsstück wurde immer wieder Zeichen politischer und gesellschaftlicher Strömungen. Die Schlagjeans der Hippies, die Baggy der Hip Hopper und eben die Röhrenjeans – sowohl als Key Piece großer Rockstars, als auch später rebellisches Symbol der Punkbewegung. Bis heute hat die hautenge Skinny Jeans eine rockige Attitüde. Auch in der High Fashion spielte sie immer wieder eine große Rolle, zuletzt brachte sie Hedi Slimane zurück ins Trend-Olymp. Wahrlich aus der Mode gekommen ist sie eigentlich nie, denn sie ist besonders wandelbar und passt nicht nur super schlanken Frauen perfekt.

Modelieblinge

Skinny Jeans stylen und kombinieren: 5 Lieblingslooks


1. Casual Outfit: Skinny Jeans sportlich und lässig kombinieren

Skinny Jeans lassen sich perfekt in ein lässiges Outfit für die Freizeit integrieren. Besonders als Klassiker in Denim Blue wirken sie cool und unaufgeregt. Ein weißer hochgeschnittener Sneaker, der bis zum Knöchel reicht, passt perfekt zum schmal geschnittenen Beinverlauf. Dazu ergibt ein weißes Shirt einen coolen Look, sportlicher wird es mit einem Hoodie in Grau oder Dunkelblau.

2. Clean Chic: Ein tonales Styling

Wer es gerne edel und minimalistisch für die Freizeit mag, sollte hochwertige Klassiker miteinander kombinieren, die durch schlichte Schnitte und feine Materialien glänzen. So zum Beispiel eine flache Stiefelette aus grauem Wildleder zur hellgrauen Jeans ohne Used-Effekte. Dazu passt ein heller Pullover aus grauem Kaschmir perfekt. Ein dunkelgrauer Mantel bringt dieses Outfit für den Herbst oder den Winter auf den Punkt, im Frühjahr ist farblich passender Trenchcoat eine stilvolle Option.

3. Party-Look: Skinny Jeans rockig stylen

Skinny Jeans haben immer eine rockige Attitüde – besonders in einem ausgewaschenen Grauton mit kleinen Destroyed-Effekten. Zum Partyoutfit wird der Look mit hohen schwarzen Stiefeletten oder Boots, dunklem Bandshirt und einer schwarzen Biker Jacke aus Leder im typisch asymmetrischen Schnitt. Lässiger wird das Outfit mit flachen Boots, wer es gerne etwas femininer mag, der tauscht das Shirt gegen ein seidiges Top im Lingerie Stil. Zu diesem Look liefern wir gleich einen Stylingtipp für alle die, die sich in Skinny Jeans eigentlich nicht so wohlfühlen. Ein Longshirt, welches bis zur Hüfte geht, kaschiert zum Beispiel - falls gewünscht - an den Oberschenkeln, der Fokus wird auf die Unterschenkel gelegt. Schuhe in der gleichen Farbe der Jeans strecken optisch für eine schlankere Silhouette. Eins ist aber sowieso klar: Jeans sehen an alle Körperformen toll aus!

4. Röhrenjeans fürs Business: Elegant und klassisch

Die schmal geschnittene Jeans fürs Business zu kombinieren ist wirklich sehr simpel. Wir sollten dabei auf eine schlichte Waschung und gedeckte Farben achten, auf Destroyed-Effekte wie Löcher oder Risse hingegen verzichten. Eine dunkelblaue Skinny Jeans ist zum Beispiel eine sehr gute Wahl. Dazu passen schwarze Stiefeletten oder spitze Pumps aus hochwertigem Leder. Ein schlichtes Top oder eine klassische weiße Bluse ergänzen perfekt. Jeans zeigen natürlich immer eine Spur Lässigkeit, um sie auch für wichtige Meetings und Besprechungen businesstauglich zu machen, ist ein schwarzer Blazer das richtige Pendant. In einem entspannten und kreativen Jobumfeld sind Jeans natürlich längst ein Essential für den Alltag.

5. All Black: Skinny Jeans mit Essentials kombinieren

Skinny Jeans können mehr als nur rockig, wirklich hochwertig wirkt zum Beispiel ein Look ganz in Schwarz. Eine schlichte Black Skinny zum schwarzen Rundhalspullover und passenden Chelsea Boots aus feinem Leder wird ergänzt durch einen schwarzen langen Mantel und fertig ist ein simpler Look, der dank dunklem Farbklassiker zeitlos und edel wirkt.

Häufig gestellte Fragen und Antworten zum Thema Skinny Jeans stylen und kombinieren

Sind Skinny Jeans out?

Nein, Skinny Jeans gehören genauso wie Straight Fit Jeans, Schlagjeans oder Bootcut Denims zu den klassischen Schnitten, die zeitlos und mit dem richtigen Styling immer stilvoll wirken. Auch wenn es Trendströmungen bei Jeans gibt, wirklich aus der Mode kommen diese Schnitte eigentlich nie!

Wie Skinny Jeans kombinieren fürs Büro?

Eine schlichte Skinny Jeans ohne Destroyed Effekte und auffällige Waschungen lässt sich sehr gut fürs Business stylen. Etwas klassischer und edler wirkt die Hose mit Stylingpartnern wie einer weißen Bluse, Blazer, Pumps oder Stiefeletten.

Für welche Figur sind Skinny Jeans am besten?

Aufs Styling kommt es an! Skinny Jeans sind für alle da! Mit dem richtigen Styling lässt sich einiges kaschieren, falls gewünscht. So können kleine Frauen eine dunkle Jeans mit gleichfarbigen Schuhen tragen, optisch wirken die Beine etwas verlängert. Ein weißer Sneaker zur blauen Jeans hingegen bildet eher einen Bruch und verkürzt das Bein fürs Auge. Für alle, die Bauch oder Oberschenkel kaschieren wollen, ist es ratsam, den oberen Bereich voluminös zu stylen. Ein längerer Pullover im Oversized Schnitt oder eine lässig weite Hemdbluse sind perfekt. Die schmale Jeans bildet dazu ein perfektes Pendent und lenkt den Fokus aufs schmale Bein.