Sicher bestellen
-20% extra auf Sale-ArtikelGutschein aktivieren

Ihr Gutschein ist vorgemerkt

Ihr 20 %-Gutschein mit Code CHANCE20 wird automatisch am Ende des Bestellvorgangs angewendet.

Bedingungen

Einlösebedingungen für Deutschland & Österreich: Gutschein in Höhe von 20 % gilt vom 19.02.2024 00:00 Uhr bis 29.02.2024 23:59 Uhr auf Artikel des Mode Sortiments die mit dem Preis-Label „SALE“, „SALE!“ und “Angebot der Woche” gekennzeichnet sind bis zu einem maximalen Rabattwert von 1.000 € für Neu- und Bestandskunden in Deutschland und Österreich auf www.hse.com, telefonisch oder über die HSE App. Bücher sind vom Gutschein ausgenommen. Der Rabatt wird nur auf Artikel der Kategorie Mode mit dem Preis-Label „SALE“, „SALE!“ und “Angebot der Woche” im Warenkorb angerechnet. Für alle anderen Produkte des Warenkorbes gilt der Rabatt nicht. Barauszahlung nicht möglich. Für alle vorangegangenen Bestellungen des gleichen Tages oder spätere Einkäufe am gleichen Tag gilt der Rabatt nur dann, wenn der Gutscheincode auch bei diesen Bestellungen verwendet wurde. Der Gutschein ist nicht übertragbar, er kann nicht mit anderen Gutscheinen, Rabatten, Treue-Abos, Warteliste oder sonstigen Aktionen kombiniert werden. Der Gutscheincode kann mehrfach pro Tag verwendet werden, jedoch kein weiterer Gutscheincode am selben Tag. Gutschein gilt auch bei Teil-Retoure oder vollständiger Retoure als eingelöst und wird bei Retouren anteilig verrechnet (entsprechend dem Anteil der retournierten Artikel am gutscheinfähigen Bestellwert, ohne Versandkosten). Der Gutschein gilt nicht für HSE-Mitarbeiter. Sie können den Gutscheincode CHANCE20 einfach bei „Bestellung abschließen“ unter „Gutschein einlösen“ eingeben. Bei Bestellungen über die EASy-Hotline bitte nur den EASy-Code 24026 verwenden.

Jetzt Wunschprodukte auswählen und bestellen!

Angebote entdecken
german flag icon

Willkommen bei HSE

Sie befinden sich auf der deutschen Seite von HSE. Wohin sollen wir Ihre Bestellung liefern:

  • Lieferung nach Deutschland
  • Lieferung nach Österreich
  • Lieferung in die Schweiz

Veralteter Browser

Ihr Browser ist veraltet – Shop‑Funktionen evtl. eingeschränkt

Sie verwenden noch den Internet Explorer.
Die Verwendung wird von Microsoft nicht mehr empfohlen.
Sie verwenden eine ältere, unsichere Version des Safari Browsers.
Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen.

Bitte benutzen Sie deshalb einen aktuellen Browser, wie Google Chrome, Mozilla Firefox, Safari oder Microsoft Edge - für mehr Sicherheit, Geschwindigkeit und Komfort in unserem Online-Shop.
Alternativ können Sie jederzeit telefonisch bestellen, unter 0800 29 888 88 (gebührenfrei).

Ratgeber-Übersicht > Beautyratgeber-Übersicht

Ihren Hauttyp bestimmen und optimal pflegen

Die richtige Pflegeroutine ist essenziell für eine gesunde Haut. Dazu ist es wichtig, dass Sie Ihren Hauttyp und dessen Bedürfnisse genau kennen. So können Sie Ihre Pflege gezielt auswählen, um Ihre Haut richtig zu unterstützen.

Machen Sie jetzt unsere einfache Hautanalyse: Sie erfahren dadurch etwa, ob Ihre Haut besonders empfindlich auf äußere und innere Einflüsse reagiert. Oder ob sie Feuchtigkeit nicht gut binden kann und dadurch zu trockenen Partien neigt.

Folgen Sie diesen drei einfachen Schritten, um Ihren Hauttyp zu bestimmen:

Hauttyp bestimmen: So lässt sich eine Analyse durchführen

  • Schritt 1 – Reinigung: Wenn Sie die Analyse morgens durchführen, reinigen Sie Ihre Haut erst mit einem milden Reinigungsschaum. Das Gesicht danach mit einem Tuch sanft trocken tupfen. Abends wiederum werden erst Sonnenschutz und Make-up mit einem ölbasierten Produkt entfernt, danach folgt der Reinigungsschaum.
  • Schritt 2 – Ruhephase: Nach der Reinigung sollten weder Toner, Serum oder Creme aufgetragen werden. Die Haut braucht Zeit, um Eigenschaften wie ihre Geschmeidigkeit zu zeigen. Nach etwa 20 Minuten lässt sich die Haut „lesen“.
  • Schritt 3 – Analyse: Kneifen Sie Ihre Haut leicht, um deren Elastizität zu prüfen. Achten Sie auf glänzende und ölige Stellen. Schauen Sie sich die Beschaffenheit Ihrer Poren an – sind sie klein und unauffällig oder groß und deutlich sichtbar?

Lesen Sie weiter, um Ihren Hauttyp zu verstehen und Ihre Pflege darauf abzustimmen.

Hautanalyse: Dies sind die Merkmale der Hauttypen

  • Normale Haut: Die Haut fühlt sich ebenmäßig und glatt an. Sie fettet nicht und weist keine schuppigen Partien auf. Die Poren sind eher klein und unauffällig. Diese Merkmale sprechen für eine normale Haut mit intakter Hautbarriere, die aktiv vor Feuchtigkeitsverlust und äußeren Einflüssen schützt. Mit hochwertiger Pflege unterstützen Sie diesen guten Zustand. Pflegetipps für normale Haut bekommen Sie hier.
  • Trockene Haut : Wirkt der Teint nach der Ruhephase fahl und matt, zeigt er keine großen Poren und beginnt zu spannen, ist Ihre Haut zu trocken. Kneifen Sie Ihre Haut mit zwei Fingern, bleiben Fältchen zurück. Das bedeutet, dass Ihre Haut Feuchtigkeit nicht besonders gut speichern kann. Erfahren Sie mehr über die wirksame Pflege Ihres Hauttyps.
  • Ölige Haut : Die Haut entwickelt schnell glänzende Partien in der sogenannten T-Zone – an Stirn, Kinn und Nase wirken die Poren groß, Unreinheiten sind zu erkennen. Kneifen Sie Ihre Haut mit zwei Fingern, zeigt sie sich geschmeidig und elastisch. Es bleiben keine Fältchen zurück. Diese Eigenschaften sprechen für eine ölige Haut. Hier bekommen Sie Tipps zur gezielten Pflege.
  • Mischhaut : Die Hautpartien in der T-Zone – Stirn, Nase, Kinn – glänzen schnell, während die Haut an den Wangen spannt. Beim sanften Kneifen entstehen dort kleine Falten. An Stirn, Nase und Kinn bleibt die Haut hingegen prall. Diese Merkmale deuten auf eine Mischhaut hin. Tipps zur Pflege finden Sie hier.
  • Empfindliche Haut : Die Haut zeigt schnell Rötungen, sie spannt und beginnt zu jucken. Dann neigen Sie zu empfindlicher Haut. Ihr Hauttyp reagiert zudem sensibel auf Umwelteinflüsse wie UV-Strahlung und Autogase, aber auch auf innere Faktoren wie Stress. Entstehen leicht Ekzeme oder rissige Stellen, ist es ratsam, einen Dermatologen aufzusuchen. Hilfreiche Tipps für Ihren Hauttyp gibt‘s hier.

Häufig gestellte Fragen und Antworten zum Thema Hauttypen bestimmen

Wie erkenne ich meinen Hauttyp?

Es gibt Menschen mit einer normalen, eher problemlosen Haut. Eine empfindliche Haut wirkt schnell gereizt und reagiert sensibel auf Veränderungen. Eine trockene Haut spannt, wirkt schuppig und kann schlecht Feuchtigkeit speichern. Bei einer fettigen Haut wird zu viel Talg produziert, es kommt zu Unreinheiten, Mitessern und Pickeln. Eine Mischhaut weist sowohl zu fettige, als auch zu trockene Stellen auf. In drei einfachen Schritten lässt sich der eigene Hauttyp zuhause schnell bestimmen.

Wer bestimmt den Hauttyp, wenn eine Selbstanalyse nicht eindeutig ist?

Eine Hautbildanalyse beim Dermatologen oder einer Kosmetikerin ist auf jeden Fall ratsam, wenn die eigene Analyse nicht eindeutig ist. Bei einer akuten Empfindlichkeit oder Hautproblemen, die auf eine Hautkrankheit deuten, sollte sowieso ein Arzt kontaktiert werden.

Wie funktioniert eine Hauttyp Analyse zuhause?

Zunächst wird die Haut gründlich gereinigt und erst mal ohne Pflege so belassen. Nach kurzer Wartezeit entwickeln sie schnell typische Merkmale für die unterschiedlichen Hauttypen, die sich ablesen lassen. Wir haben in unserem Ratgeber Text alle Merkmale und Tipps zur Analyse aufgelistet.