Sicher bestellen

Gebührenfreie Hotline 0800 29 888 88

30 Tage kostenfreie Rücksendung

Tagesaktuelle Angebote

    Menü

    • Mode
    • Kosmetik
    • Schmuck & Uhren
    • Haus & Wohnen
    • Kochen
    • Gesund & Vital
    • Münzen
    • Angebote
    • Weihnachten
    • Live TV
    german flag icon

    Willkommen bei HSE

    Sie befinden sich auf der deutschen Seite von HSE. Für Lieferungen in Ihre Region wechseln Sie bitte die Landeseinstellung:


    Old browser

    Ihr Browser ist veraltet – Shop‑Funktionen evtl. eingeschränkt

    Sie verwenden noch den Internet Explorer.
    Die Verwendung wird von Microsoft nicht mehr empfohlen.
    Sie verwenden eine ältere, unsichere Version des Safari Browsers.
    Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen.

    Bitte benutzen Sie deshalb einen aktuellen Browser, wie Google Chrome, Mozilla Firefox, Safari oder Microsoft Edge - für mehr Sicherheit, Geschwindigkeit und Komfort in unserem Online-Shop.
    Alternativ können Sie jederzeit telefonisch bestellen, unter 0800 29 888 88 (gebührenfrei).

    Ratgeber-Übersicht > Beautyratgeber-Übersicht

    Trockenshampoo: selber machen, richtig anwenden & als Styling Tool

    Einfach auftragen und das Haar ist wieder duftig und frisch. Haarexperten schwören bereits seit Jahren auf Trockenshampoo und sind begeistert von seinen vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten. Weil es den Haaren im Handumdrehen einen tollen Griff und extra viel Volumen verleiht, ist Trockenshampoo eine echte Styling-Hilfe und die perfekte Alternative zu Haarspray, Haarlack & Co. Gleichzeitig kann es das reguläre Haarewaschen um mindestens einen Tag hinauszögern, weshalb es zusätzlich Wasser und Zeit spart. Das Beste: Trockenshampoo lässt sich ganz einfach selber machen.

    Wie funktioniert Trockenshampoo?

    Trockenshampoo basiert auf Stärke und befreit das Haar ganz ohne Waschen von überschüssigem Fett, Verunreinigungen und Schweiß. Das trockene Pulver saugt das Fett einfach auf, frischt das Haar schonend auf und verleiht ihm sofort Volumen und Textur für das perfekte Styling. Trockenshampoo lässt sich ganz leicht selber machen. Im Handel ist es sowohl als Spray als auch als Flasche zum Aufschütteln erhältlich. Ob helles, dunkles, feines oder krauses Haar - für jeden Haartyp gibt es das passende Produkt. Die Anwendung ist kinderleicht:

    Trockenshampoo richtig anwenden:

    1. Haare gründlich durchbürsten.
    2. Sprühdose oder Flasche kräftig schütteln, damit sich alle Inhaltsstoffe gut vermengen.
    3. Den Inhalt mit etwas Abstand auf die (fettigen) Haaransätze auftragen. Achtung: Das Haar muss trocken sein!
    4. Shampoo kurz einwirken lassen, anschließend vorsichtig mit den Fingerspitzen einmassieren.
    5. Haare erneut gut durchbürsten, um das Trockenshampoo optimal im Haar zu verteilen und eventuelle Rückstände zu entfernen. Haare wie gewohnt stylen.

    Trockenshampoo selber machen

    Obwohl Trockenshampoo unter Beauty Experten als echtes Wundermittel gehandelt wird, ist seine Herstellung denkbar einfach und lässt sich mit günstigen Hausmitteln selber machen. Als Basis für das DIY Trockenshampoo eignen sich Babypuder oder Stärkemehl (zum Beispiel Mais- oder Reisstärke). Alternativ kann auch Heilerde verwendet werden. Alle genannten Produkte entziehen dem Haar Fett und lassen sich schnell und einfach mit einem Pinsel am Haaransatz auftragen, einmassieren und bürsten. Vorteil: Wenn gerade mal kein Trockenshampoo zur Hand ist, reicht auch schon ein Blick in den heimischen Küchenschrank, um dem Haar einen kleinen Frischekick zu verleihen! Und günstiger als die Produkte aus Drogerie und Parfümerie sind Puder, Mehl & Co. allemal.

    Trockenshampoo als praktische Styling-Hilfe

    Trockenshampoo ist nicht nur ein tolles Last-Minute-Tool, um fettiges Haar schnell frisch und duftig zu bekommen, es ist auch eine sinnvolle Alternative zu Haarlack oder Haarspray. Nicht nur, weil es den Haaren Griffigkeit und Volumen verleiht, sondern auch, weil es für den nötigen Halt sorgt. Von lässigen Beachwaves über trendige Ponyvarianten bis hin zu aufwendigen Hochsteckfrisuren - dank Trockenshampoo lässt sich das Haar vielfältig stylen. Feinem Haar verleiht es eine Extraportion Volumen, klebrigen Ponys ein neues, frisches Finish.

    1. Mehr Volumen für feines Haar: Speziell für feines Haar ist Trockenspray ein wahrer Styling-Hero, weil es ihm eine Extraportion Volumen verleiht. Das Haar sieht voller und kräftiger aus, lässt sich besser stylen und die Frisuren halten länger.
    2. Langer Halt ganz ohne Haarspray: Im Vergleich zu Haarlack oder Haarspray hat Trockenshampoo den Vorteil, dass es das Haar nur lockerer fixiert. Die Frisur wirkt dadurch insgesamt natürlicher und weniger starr.
    3. Erste Hilfe für Pony-Frisuren: Bye bye, klebrige Strähnen! Dank Trockenshampoo sieht der Pony länger frisch aus und fällt schön locker ins Gesicht. Tipp: Das Trockenshampoo immer von unten auf den Pony-Ansatz auftragen.
    4. Frischekick für unterwegs: Ob beim Campen oder beim Sport - dank Trockenshampoo sieht das Haar auch dann noch gut aus, wenn gerade mal keine Dusche zur Hand ist. Erhältlich in handlichen Reisegrößen passt es in jeden Rucksack!

    Trockenshampoo: Diese Fehler sollten Sie vermeiden

    Trockenshampoo bitte niemals auf nassem Haar anwenden, da es zu Klümpchen kommen kann und das Trockenshampoo auf nassem Haar nicht seine richtige Wirkung entfalten kann. Zudem sollten Sie Trockenshampoo möglichst nicht häufiger als 2-3-mal pro Woche anwenden und es maximal 2x hintereinander auftragen. Danach freut sich Ihr Haar über eine kleine Pause und eine gründliche Haarwäsche mit nährenden Pflegeprodukten. Zu viel Trockenshampoo kann außerdem die Kopfhaut irritieren und die Haare austrocknen. Deshalb unbedingt wohl dosiert einsetzen!

    Häufig gestellte Fragen und Antworten zum Thema Trockenshampoo

    Wie funktioniert Trockenshampoo?

    Trockenshampoo basiert auf Stärke und befreit das Haar ganz ohne Waschen von überschüssigem Fett, Verunreinigungen und Schweiß. Das trockene Pulver saugt das Fett einfach auf, frischt das Haar schonend auf und verleiht ihm sofort Volumen und Textur für das perfekte Styling.

    Kann ich Trockenshampoo selber machen?

    Ja, statt Trockenshampoo aus der Drogerie können Sie auch ganz einfach Babypuder, Heilerde oder Stärkemehl (zum Beispiel Mais- oder Reisstärke) auf den fettigen Haaransatz auftragen. Am besten geht das mit einem Pinsel.

    Wie häufig darf ich Trockenshampoo anwenden?

    Trockenshampoo sollte möglichst nicht häufiger als 2-3-mal pro Woche angewendet und maximal 2x hintereinander auftragen werden. Zu viel Trockenshampoo kann die Kopfhaut irritieren.