30 Tage kostenfreie Rücksendung

Gesunde Haut: Mit diesen 8 Tipps bringen Sie Ihr Gesicht zum Strahlen

Sie ist unsere größtes Organ, empfindsames Sinnesorgan, schützt uns vor äußeren Einflüssen: unsere Haut! Während sich die Beauty Formel „Weniger ist mehr“ etabliert, bedeutet weniger aber nicht Nichts! Hautpflege ist sehr wichtig für eine gesunde, strahlend schöne Haut, besonders im Gesicht. Wir können durch eine gut gepflegte Haut den Alterungsprozess verlangsamen, Hautkrankheiten vermeiden. Für eine gesunde Haut lässt sich einfach mehr tun, als täglich das Gesicht zu reinigen und eine hochwertige Creme zu benutzen. Wir verraten 8 Tipps für schöne, gesunde Haut und hilfreiches Wissen über die Funktionsweise unserer Haut!

1. Sanfte Reinigung

Die Reinigung unserer Haut ist ein essenzieller Step in unserer täglichen Beauty Routine. Während wir am Abend die Poren von Make-Up, Schweiß und Schmutz vom Tag befreien, entfernen wir morgens abgestorbene Hautzellen. Die Reinigung am Morgen ist deshalb ebenso wichtig als optimale Vorbereitung auf die eigentlichen Pflegeprodukte. Ob Reinigungsschaum, Lotion oder Milch die beste Variante ist, ist abhängig von den eigenen Bedürfnissen und dem individuellen Hauttyp. Tipp: Zum Schluss ein Tonic oder Gesichtswasser benutzen, um die Haut zu klären, letzte Rückstände zu entfernen und den Schutzmantel der Haut wieder aufzubauen.

2. Richtige Pflege

Um zu wissen, wie wir unsere Haut am besten pflegen, damit sie strahlend, schön und gesund bleibt, sollten wir verstehen, wie sie funktioniert! Die äußere Schicht unserer Haut besteht tatsächlich aus kleinen, bereits abgestorbenen Hautblättchen, die aber trotzdem eine wichtige Funktion für eine gesunde Haut haben. Diese Hornschicht bildet eine Barriere. Sie schützt einerseits vor dem Eindringen schädlicher Stoffe, andererseits gelingt es dank ihr, dass unsere Haut Feuchtigkeit halten kann. Die Barriere bietet also einen Schutz gleich in zwei Richtungen. Zusammengehalten werden die toten Hautblättchen von natürlichen Fetten. Möchten wir diese Schutzschicht stärken, ist es wichtig, sie mit Feuchtigkeit und Fetten zu versorgen. Künstliche Inhaltsstoffe können dabei zwar einen Soforteffekt zeigen, langfristig stärken wir die Barriere unserer Haut aber durch Stoffe, die der Haut ähneln. Diese Formel ist die Grundlage richtiger Pflege für eine gesunde Haut! Wir müssen die Haut also einerseits mit Feuchtigkeit versorgen und dabei immer sicherstellen, dass sie nicht zu viel Feuchtigkeit verliert.

Tipp: Die richtige Reihenfolge bei der Pflege beachten:

  • 1. Reinigen
  • 2. Toner auftragen
  • 3. Serum
  • 4. Creme
  • 5. Sonnenschutz

3. Vor Sonne schützen

Der letzte Punkt der täglichen Pflegeroutine vorm Auftragen des Make-ups lautet Sonnenpflege und zwar täglich und zur jeder Jahreszeit! Einige Produkte haben schon einen integrierten LSF. Dermatologen empfehlen jedoch besser auf eigenständige Sonnenschutzprodukte mit einem hohen LSF zu setzen. Bei der richtigen Menge gilt es, 2-3 Finger dick Sonnencreme zu verwenden bei einem flüssigeren Fluid sogar 4 Finger! Sonnenstrahlen schaden unserer Haut, lassen sie altern und erhöhen das Risiko, an Hautkrebs zu erkranken! Deshalb ist Sonnenschutz ein absolutes Beauty Basic für gesunde Haut.

4. Gesunde Ernährung: Vitamine und Antioxidantien

Sich hochwertig und gesund zu ernähren hat auch Auswirkungen auf unsere Haut. Es gibt einige Lebensmittel, die als wahre Superfoods mit ausreichend Vitaminen, Nährstoffen, gesunden Fettsäuren und Mineralstoffen unser Hautbild verbessern können. Auch bei Hauterkrankungen kann eine gezielte Ernährung unterstützend wirken. Am bekanntesten sind wohl Karotten als Skinfood mit dem enthaltenen Beta-Karotin wird unsere Haut weniger empfindlich gegenüber UV-Strahlen. Tipp: Karotten immer mit etwas Öl zu sich nehmen, Karotin ist die Vorstufe zum fettlöslichen Vitamin A. Auch Avocados enthalten viel Vitamin A und E, ihre Wirkung als Antioxidantien sorgen für Zellerneuerung, außerdem helfen die gesunden Fette in der Avocado gegen trockene Haut. Vitamin C Seren sind gerade ein wahnsinniger Beauty Trend, aber auch von innen kann das Vitamin unsere Haut verschönern, denn es ist für den Aufbau kollagener Fasern verantwortlich. Sprich Vitamin C aus Kiwis oder Beeren sorgt für straffe Haut, außerdem wirken sie als Antioxidantien. Weitere Skincare Lebensmittel sind Nüsse, Zitrusfrüchte, Papaya, Haferflocken und Hülsenfrüchte! Zink Lieferanten wie Nüsse, Erbsen, Soja oder Fleisch und Fisch helfen unserer Haut außerdem. Zink kann zu einer schnelleren Wundheilung beitragen und wirkt entzündungshemmend. Gerade bei unreiner Haut eine Wunderwaffe!

5. Wasser trinken für ein feines Hautbild

Ausreichend Wasser zu trinken hat einen großen Effekt auf unsere Haut, die Elastizität kann nur erhalten bleiben, wenn unser Körper ausreichend mit Flüssigkeit versorgt wird. Einzelne Fältchen können sogar verhindert werden. Wasser ist das Getränk der Wahl, auf gesüßtes lieber verzichten. Wer genau wissen will, welche Trinkmenge richtig ist, kann diese Formel anwenden: 35 ml / kg Körpergewicht. Bei einem Gewicht von 65 kg sind etwas mehr als 2 Liter perfekt, an heißen Tagen oder bei starker, sportlicher Aktivität unbedingt mehr Wasser trinken!

6. Ausreichend Schlaf

Schlafmangel bedeutet für den Körper Stress! Guter, ausreichend langer Schlaf ist wichtig, damit sich unser Körper erholen kann. Auch unsere Haut benötigt mindestens 8 Stunden Schönheitsschlaf. Übrigens: In unserer Tiefschlafphase werden Wachstumshormone ausgeschüttet, die unseren Hautzellen helfen, sich zu regenerieren!

7. Regelmäßiges Peeling

Es gibt verschieden Arten von Peelings, mechanische oder chemisch wirkende Anwendungen! Bei der mechanischen Peelingmethode schleifen kleine Partikel unsere Haut und befreien sie von abgestorbenen Schüppchen. Die Mikrozirkulation wird angeregt, unsere Haut wirkt rosig und frisch. Chemische Peelings können in tiefere Schichten vordringen und wirken ganz unterschiedlich. Fruchtsäurepeelings klären Hautunreinheiten und sogenannte BHA UND AHA Peelings können Narben mildern nach Hautkrankheiten wie zum Beispiel Akne.

8. Alkohol und Nikotin vermeiden

Alkohol entzieht dem Körper Flüssigkeit und kann Zellen schädigen. Folge ist eine fahle, schlaffe Haut. Auch Rauchen hat Auswirkungen auf die Gesundheit unserer Haut. Nikotin lässt unsere Gefäße verengen, die Durchblutung unserer Haut wird gestört. Unsere Haut altert schneller!

Häufig gestellte Fragen und Antworten zum Thema gesunde Haut

Welche Ernährung ist für eine gesunde Haut wichtig?

Vitamin A, C und Vitamin E sind wahre Superfoods für eine strahlende, gesunde Haut. Eine ausreichende Versorgung mit Mineralstoffen, gesunden Fettsäuren und Spurenelementen ist wichtig. Zinkhaltige Lebensmittel wie zum Beispiel Linsen wirken entzündungshemmend und helfen bei der Heilung kleiner Wunden. Gerade wer zu unreiner Haut neigt, sollte versuchen, ob der Verzicht auf Milchprodukte eine Besserung bewirkt. Oft sind die enthaltenen Hormone für unsere Haut schlecht verträglich. Antioxidantien: Beeren sind nicht nur reich an Vitamin C, sie enthalten auch Anthocyane, die die Zellen vor freien Radikalen schützen können. Neben der richtigen Ernährung ist es vor allem super wichtig, viel Wasser zu trinken!

Was tun gegen fettige Haut mit großen Poren?

Wer unter fettiger, glänzender Haut leidet neigt oft zu Pickeln und Mitessern, die Poren sind vergrößert. Reinigungsprodukte, speziell für fettige Haut entwickelt, enthalten Regulatoren für die vermehrte Talgbildung, die Lipidproduktion kann so wieder in Balance gebracht werden. Beruhigende Inhaltsstoffe können Hautirritationen vermeiden oder zumindest lindern. Ölfreie Emulsionen, Seren und leichte Cremes, die keine Fett enthalten sind die richtige Wahl zur Pflege fettiger Haut. Regelmäßige Peelings helfen außerdem sehr gut!

Wie pflege ich meine Haut richtig nach der Reinigung?

Wichtig ist die richtige Reihenfolge. Nachdem das Gesicht, passend zum Hauttyp, gereinigt wurde folgt ein Toner. Der Toner entfernt letzte Rückstände, zum Beispiel Kalk und bereitet die Haut optimal auf die folgende Pflege vor. Im Anschluss folgt ein wirksames Serum und versorgt die Haut effektiv mit hoch konzentrierten Inhaltsstoffen, zum Beispiel mit Hyaluron als Feuchtigkeitsbooster! Anschließend die Augenpartie mit einer Creme pflegen. Jetzt folgt die Tagespflege als leichtes Fluid oder reichhaltige Creme. Zum Schluss der Pflegeroutine tragen wir ein schützendes LSF-Produkt auf. Vor dem Make-up nun mindestens 20 Minuten warten.