30 Tage kostenfreie Rücksendung

Glowy Skin: Diese Tipps bringen unsere Haut zum Leuchten

Beauty Goal Nummer 1? Glow! Wir alle möchten einen Glowy Skin, also eine leuchtende, strahlende Haut. Der besondere Glow wird uns von Seren, Masken und Peelings versprochen. Wir haben die besten Tipps zusammengestellt und verraten, was unsere Haut wirklich zum Leuchten bringt und für eine tolle Ausstrahlung sorgt!

Was bedeutet Glowy Skin?

Während Highlighter, Bronzer und Rouge mit schimmernden Partikeln von außen unsere Haut zum Glänzen bringen, geht es beim Beauty Thema Glowy Skin um einen ebenmäßigen Teint, der von innen strahlt. Ein frischer, rosiger Teint sollte auf natürliche Weise leuchten. Dafür ist eine gepflegte, mit Feuchtigkeit versorgte Haut die Basis. Gerade junge Haut wirkt frisch und strahlend. Dafür ist die Spannkraft der Haut verantwortlich, eine gute Durchblutung lässt uns ebenfalls rosig und glowy wirken. Doch nicht nur die Jugend ist ein Garant für Glowy Skin. Wir alle haben vom Schwangerschaftsglow gehört. Während der 40 Wochen Schwangerschaft wird der Körper stärker durchblutet. Die Haut wirkt praller, zusätzlich sorgen die Hormone für mehr Talgproduktion. Auch dieser Fakt sorgt bei manchen Frauen für leichten Glanz. Mit zunehmendem Alter verliert die Haut an Elastizität. Die Haut kann weniger gut Feuchtigkeit speichern. Sie kann fahl und eher matt wirken, auch Umwelteinflüsse können uns nicht so frisch aussehen lassen. Wir haben 8 Tipps zusammengefasst die trotzdem für glowy Skin sorgen.

Leuchtender Teint: 8 Glowy Skin Tipps

1. Feuchtigkeit, Feuchtigkeit, Feuchtigkeit!

Nur eine gut durchfeuchtete Haut kann strahlen. Hyaluronsäure kann die Haut glowy wirken lassen. Sie speichert die Feuchtigkeit in der Haut und sorgt für Elastizität.

2. Genug Trinken!

Pralle Haut sorgt für einen frischen rosigen Teint, für Glowy Skin. Wir versorgen unsere Haut aber nicht nur durch eine hochwertige Pflege mit Feuchtigkeit, sondern auch von innen. Viel Wasser und Tee zu trinken hat einen positiven Einfluss auf unsere Haut. Unsere Durchblutung wird anregt, die Haut wirkt aufpolstert.

3. Peeling!

Chemische BHA- oder AHA-Peelings regen den Erneuerungsprozess unserer Haut an. Sie entfernen abgestorbene Hautzellen, zurück bleibt ein rosiger Teint. Während AHA-Peelings für normale oder trockene Hauttypen besser sind, ist bei fettiger Haut ein BHA-Peeling die
richtige Wahl.

4. Abpudern, neu gedacht!

Ein mattes Puder ist für viele der letzte Step beim Make-up. Es fixiert nicht nur, sondern mindert auch den Glanz durch Schweiß und Talg. Doch anstatt das ganze Gesicht großzügig abzupudern, lieber partiell arbeiten. Gerade die T-Zone, also Stirn, Nase und Kinn neigt dazu zu glänzen, hier ist die Haut eher fettig. Wangen und Schläfen können wir auslassen, so kann die Haut atmen, das Make-up wirkt nicht zu matt und der natürliche Glow kann zum Vorschein kommen.

5. Glowy Make-up!

Um dem natürlichen Glow von innen ein wenig nachzuhelfen, gibt es einige Make-up Highlights. Eine Serum Foundation versorgt die Haut intensiv mit Nährstoffen – gepflegte Haut strahlt besonders schön. Extra glowy wirkt der Look auch, wenn wir einen Tropfen hochwertiges Öl mit in die Foundation mischen. Ein Primer mit lichtreflektierenden Partikeln verfeinert die Poren und wirkt wie ein Filter mit Glanzeffekt. Bronzer und Rouge sorgt für Frische und zarte Bräune und ein Highlighter garantiert Glowy Skin als finaler Step beim Make-up.

6. Schwitzen!

Workout, Saunabesuch oder Dampfbad – die Haut zum Schwitzen zu bringen sorgt ebenfalls für Glowy Skin. Die Poren öffnen sich bei der Hitze, Schmutzpartikel lassen sich bei einer anschließenden Reinigung gründlich entfernen. Die saubere Haut kann strahlen.

7. Good Night, good Skin!

Unsere Körper braucht viel, ruhigen Schlaf, um sich regenerieren zu können. Auch unsere Haut profitiert von dieser Pause, denn nachts wird ein wichtiges Wachstumshormon ausgeschüttet. Achtung, vorm Schlafen unbedingt das Gesicht gut reinigen und anschließend mit einem Serum und Nachtcreme pflegen.

8. Vitamin C!

Eine gesunde Ernährung mit viel Vitamin C kann sich positiv auf unsere Haut auswirken und sie strahlen lassen. Vitamin C ist aber auch als Inhaltsstoff in Beauty Produkten ein Glow Garant. Als Serum verwendet kann es glätten, aufpolstern und festigen.

Häufig gestellte Fragen und Antworten zum Thema Glowy Skin

Was bedeutet Glowy Skin?

Glowy Skin bezeichnet eine leuchtende Haut – ein aufgepolsterter, rosiger und frischer Teint, der strahlt.

Welche Produkte zaubern einen Glowy Skin?

Hochwertige Seren und Cremes versorgen unsere Haut mit viel Feuchtigkeit und lassen sie strahlen. Ein regelmäßiges Peeling regt die Hauterneuerung und die Durchblutung der Gesichtshaut an. Wir wirken frischer. Der Beauty Wirkstoff Vitamin C ist ein Glow Garant, er kann festigen und aufpolstern. Make-up Produkte wie Bronzer, Rouge und Highlighter sorgen mit Schimmerpartikeln für einen Glowy Skin Effekt.

Welche Ernährung sorgt für Glowy Skin?

Regelmäßig ausreichend Wasser zu trinken kann der Haut dabei helfen gesund und schön zu bleiben. Wasser verbessert die Versorgung der Haut mit Sauerstoff und wirkt sich positiv auf die Durchblutung der Haut aus. Beeren sind reich an Antioxidationen und schützen vor Zellschäden. Möhren sind reich an Beta Carotin, der Vorstufe von Vitamin A, ein Vitamin mit Skin Booster Effekt. Vitamin C aus Zitrusfrüchten und Vitamin E, zum Beispiel aus Nüssen, lassen unsere Haut außerdem strahlen.