30 Tage kostenfreie Rücksendung

Menü

  • Mode
  • Kosmetik
  • Schmuck & Uhren
  • Haus & Wohnen
  • Kochen
  • Gesund & Vital
  • Münzen
  • Angebote
  • Live TV

Figurtypberater – welcher Figurtyp bin ich?

Wer seinen Figurtyp kennt, findet einfacher eine auf die persönliche Silhouette abgestimmte
Garderobe, die vorteilhaft sitzt. Im Folgenden präsentieren wir Ihnen fünf Figurtypen für Damen und geben zu jeder Körperform auch gleich hilfreiche Styling-Tipps. Bestimmen Sie mit HSE Ihren Körpertyp online und sehen Sie gleich, welche Kleidung und Accessoires Ihnen am meisten schmeicheln. Probieren Sie es aus, entdecken Sie Ihre besten Seiten und fühlen Sie sich rundum wohl!

Figurtyp A: Die Birne

Der Figurtyp A gilt in der Figurberatung als klassische feminine Silhouette und zeichnet sich durch ein kurviges Erscheinungsbild aus.

So erkennen Sie den A-Typ

Die auffälligsten Merkmale des A-Typen sind seine ausgeprägte Taille und der schmale Oberkörper. Diese Silhouette zeichnet sich durch einen im Vergleich zum Unterkörper zarten Torso aus. Das bedeutet: Schlanke Arme, schmale Schultern und eine zarte Taille gehen in breite Hüften und athletische Beine über.

Empfehlungen für den A-Typ: Passende Kleidung für Ihre Figur

Achten Sie beim täglichen Styling darauf, den Oberkörper und Unterkörper optisch in Balance zu bringen. Das heißt: Betonen Sie den Torso mit auffälliger Kleidung und wählen Sie für Ihre Beine dezentere Designs.

Ideal sind etwa taillierte Passform-Oberteile, die Ihrem schmalen Körper schmeicheln aber auch nicht zu
eng sind, um die Hüften nicht noch stärker zu betonen. Akzentuieren Sie
den Oberkörper außerdem mit Schmuck und tragen Sie kontrastreiche Farben und
verspielte Prints.

Für den Unterkörper wählen Sie gedecktere Farben und verzichten auf Muster. Hosen mit einem geraden Schnitt bieten eine ideale Passform und leicht ausgestellte Röcke umspielen Ihr breites Becken vorteilhaft.

Figurtyp V: Der Apfel

Der Figurtyp V gilt in der Figurberatung als sportliche Statur und ist auch als Schwimmer-Silhouette bekannt.

So erkennen Sie den V-Typ 

Die auffälligsten Merkmale des V-Typen sind ein im Verhältnis zum breiten Oberkörper schmaler Unterkörper. Das bedeutet: Breite Schultern, ein kräftiges Kreuz und starke Arme gehen in eine zierliche Taille, gerade Hüften und schmale Bein über. 

Empfehlungen für den V-Typ: Passende Kleidung für Ihre Figur

Achten Sie beim täglichen Styling darauf, den Oberkörper optisch zarter wirken zu lassen und den schmalen Unterkörper zur Geltung zu bringen. Das heißt: Greifen Sie im oberen Körperbereich zu figurumspielenden Passformen. Optisch verschmälernd wirken Oberteile mit Kragen oder tiefem V-Ausschnitt.

Auch vorteilhaft sind ausgestellte Oberteile in A-Linie. Wählen Sie am Oberkörper dezente Farben und unauffällige Prints, damit der Fokus Ihrer Ensembles auf der unteren Körperhälfte liegt.

Ihren auffällig schlanken Unterkörper setzen Sie mit Hosen mit geradem oder schmalen Schnitt perfekt in Szene. Ebenfalls gelungen wirken kurze oder gerade geschnittene Röcke und Kleider, in denen Sie Ihre tollen Beine präsentieren. Setzen Sie außerdem Akzente mit Mustern und knalligen Farben, um den Fokus auf den Unterkörper zu lenken.

Figurtyp X: Die Sanduhr

Der Figurtyp X gilt in der Figurberatung als sinnlichste Silhouette und zeichnet sich durch auffällig geschwungene Linien aus.

So erkennen Sie den X-Typ

Die auffälligsten Merkmale des X-Typen sind seine schmale Körpermitte und ausgewogene Proportionen. Schultern und Hüften sind etwa gleich breit, wodurch eine harmonische Balance zwischen Torso und Unterkörper entsteht. Das bedeutet: Normal breite Schultern gehen in eine leichte Taille und normal breite Hüften über. Arme und Beine sind schlank bis sportlich.

Empfehlungen für den X-Typ: Passende Kleidung für Ihre Figur

Achten Sie beim täglichen Styling darauf, die natürliche Form Ihrer optimal ausbalancierten Kurven mit präzisen Schnitten nachzuzeichnen. Das heißt: Tragen Sie am Oberkörper schmal geschnittene Blusen, kurze natürlich taillierte Passform-Oberteile oder geraffte Wickelkleider. Ihrem Torso schmeicheln außerdem V-Ausschnitte oder tiefe Rundhalsausschnitte.

Am Unterkörper greifen Sie zu Hosenformen im geraden Schnitt oder Bootcut-Form oder wählen Röcke in klassischer Bleistiftform. Ihre Körpermitte akzentuieren Sie mit einem auffälligen Gürtel.

Figurtyp O: Die Orange

Der Figurtyp O gilt in der Figurberatung als weiche Silhouette, die für viele als Verkörperung purer Weiblichkeit gilt.

So erkennen Sie den O-Typ

Das auffälligste Merkmal des O-Typen ist seine breite Körpermitte, die durch einen weichen Bauch, ein volles Dekolleté und eine wenig ausgeprägte Taille geprägt ist. Schultern, Arme und Beine sind im Vergleich zum ausladenden Körperzentrum schmal und zart.

Empfehlungen für den O-Typ: Passende Kleidung für Ihre Figur

Achten Sie beim täglichen Styling darauf, Ihre Körpermitte mit schmeichelnden Schnitten zu umspielen und optisch zu strecken. Das heißt: Wählen Sie Oberteile und Kleider aus weichen, fließenden Materialien in dezenten Mustern, die locker oder weit geschnitten sind. Vertikale Muster im Oberkörperbereich sorgen für den optischen Ausgleich der kräftigen Körpermitte.

Auch vorteilhaft sind tiefe Rundhalsausschnitte oder V-Ausschnitte, die Ihr Dekolleté betonen.
Kurze Ketten und Halstücher schmeicheln Ihnen ebenfalls. Ihren schlanken Unterkörper betonen Sie idealerweise mit schmalen Hosen, Röhrenjeans, Leggings oder schmal geschnitten Röcken. 
Noch ein Tipp: Mit figurformender Shapewear schmeicheln Sie jedem Körpertyp wirksam und unsichtbar.

Figurtyp H: Die Banane

Der Figurtyp H gilt in der Figurberatung als fließende Kontur, die auch als Model-Silhouette bekannt ist. 

So erkennen Sie den H-Typ

Die auffälligsten Merkmale des H-Typen sind seine ausgewogenen Proportionen und die nur schwach ausgebildete Taille. Normale Schultern und eine normale Hüftbreite werden mit langen schlanken Armen und Beinen ergänzt. Das Ergebnis ist eine kaum gerundete, gerade Silhouette.

Empfehlungen für den H-Typ: Passende Kleidung für Ihre Figur

Achten Sie beim täglichen Styling darauf, Ihre wohl proportionierten schlanken Konturen zu betonen. Das heißt: Greifen Sie zu Kleidung in geraden, lockeren oder auch asymmetrischen
Schnitten. Ideal sind etwa fließende Tunikas und Blusen oder Etui-Kleider.

Betonen Sie Ihre schmalen Hüften mit tief sitzenden Hosen. Kurze oder knielange Röcke unterstreichen Ihre Beine. Mit einem Gürtel zaubern Sie Taille und kreieren so optisch mehr Kurven in Ihre gerade Statur.