Sicher bestellen

Gebührenfreie Hotline 0800 29 888 88

30 Tage kostenfreie Rücksendung

Tagesaktuelle Angebote

    Menü

    • Mode
    • Kosmetik
    • Schmuck & Uhren
    • Haus & Wohnen
    • Kochen
    • Gesund & Vital
    • Münzen
    • Angebote
    • Weihnachten
    • Live TV
    german flag icon

    Willkommen bei HSE

    Sie befinden sich auf der deutschen Seite von HSE. Für Lieferungen in Ihre Region wechseln Sie bitte die Landeseinstellung:


    Old browser

    Ihr Browser ist veraltet – Shop‑Funktionen evtl. eingeschränkt

    Sie verwenden noch den Internet Explorer.
    Die Verwendung wird von Microsoft nicht mehr empfohlen.
    Sie verwenden eine ältere, unsichere Version des Safari Browsers.
    Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen.

    Bitte benutzen Sie deshalb einen aktuellen Browser, wie Google Chrome, Mozilla Firefox, Safari oder Microsoft Edge - für mehr Sicherheit, Geschwindigkeit und Komfort in unserem Online-Shop.
    Alternativ können Sie jederzeit telefonisch bestellen, unter 0800 29 888 88 (gebührenfrei).

    Sammlermünzen Reppa 

    Goldmünze Göbekli Tepe

    (0)
    458057
    Goldmünze Göbekli Tepe

    -19%

    99,98 €
    79,99 €
    inkl. MwSt.

    Es sind nur noch wenige Artikel verfügbar
    • 30 Tage kostenfreie Rücksendung
    • Lieferung innerhalb von 3-5 Werktagen
    • Zzgl.Versandkosten
    • Angebot gültig bis: 03.01.2023
    • Vielfach ausgezeichneter Online Shop
    Beschreibung

    Goldmünze zu Ehren einer türkischen Ausgrabungsstätte

    brand icon
    • aus der Reihe Mysterien der Weltgeschichte
    • Münze in Barrenform
    • Limitierung 7.500 Stück

    Diese Ausgabe der Sammelreihe "Mysterien der Weltgeschichte" ist der Ausgrabungsstätte Göbekli Tepe in der Türkei gewidmet. Die Münze in Barrenform aus 1/100 Unze .9999 Gold wurde 2022 auf den Salomonen ausgegeben und ist auf nur 7.500 Stück limitiert.

    Wissenswertes über den Göbekli Tepe

    Der Göbekli Tepe ist ein prähistorischer Fundort nordöstlich der südostanatolischen Stadt Sanliurfa in der Türkei. Er liegt auf dem höchsten Punkt der langgestreckten Bergkette von Germus. Es handelt sich um einen durch wiederholte Besiedlung entstandenen Hügel mit einer Höhe von 15 Metern und einem Durchmesser von rund 300 Metern. Er wird seit Mitte der 1990er Jahre als Langzeitprojekt des Deutschen Archäologischen Instituts ausgegraben. Bei diesen Arbeiten wurden bisher etwa 1,5 % des Areals freigelegt. Eine vollständige Ausgrabung ist nicht geplant.

    Machen Sie Ihre Sammlung komplett - jetzt online bestellen!

    Das könnte Ihnen auch gefallen